Mein erster Bär
Schließen

Mein erster Bär

Nach vielen erfolglosen Reisen durch Skandinaviens Wälder, auf der Suche einen Bären zu sehen und zu fotografieren, konnte ich letztes Jahr im Sommer nicht wiederstehen. Auf unserer Reise an die Barentssee sind wir durch Karelien gefahren und kurzentschlossen habe ich eine Ansitzhüte an der russischen Grenze gemietet. Die Verlockung endlich eine reelle Chance auf eine Bärensichtung war zu groß. Also gesagt getan um 16Uhr ging es los zum Versteck. Allein eine ganze Nacht unter den wildlebenden Bären.
Und tatsächlich hatte ich Glück und durfte Bilder machen. Am nächsten morgen wurde ich um 7Uhr wieder abgeholt. Ein wirklich besonderes Erlebnis.
Grüße Caroline

Bildinformationen

Fotograf
Hochgeladen am
18.04.2018, 19:37:26
Channel
Zeitpunkt der Aufnahme
07.06.2017 19:09
Aufnahmeort
Finnland
Klicks
2908

Aufnahmedaten

Kamera
Canon 70 D
Belichtungszeit
1/500
Blende
2,8
Brennweite
400 mm
ISO
200

Bewertung

81,1

Von 15 Community-Mitgliedern angeklickt
0 mal als Lieblingsbild markiert

Schlagworte / Tags

Braunbär - Bär - Finnland - Skandinavien - Sommer


Kommentare

Kreier
19.04.2018, 10:02
0

Hallo Caroline,
ich würde sagen: da hast du aber wirklich alles richtig gemacht! Die Hütte zu mieten war eine ausgesprochen gute Idee und das Erlebnis sicher fantastisch. Auch das hier gezeigte Bild ist richtig gut, man kann sich richtig vorstellen, wie du dich dabei gefreut haben musst. Gratuliere zum Erlebnis und danke für's Zeigen!

Grüße, Michael

Marcus R.
19.04.2018, 16:39
0

Hallo Caroline,

das Licht gefällt mir richtig gut - abgeschatteter Bär vor hellem Hintergrund. Hübsch, wie er da im nassen Torfmoos herumstapft und auch der interessierte Blick. Sieht zum Glück nicht nach kontrollierten Bedingungen aus - coole Sache!

Viele Grüße
Marcus

Sebastian_G
19.04.2018, 18:23
0

Sehr schön !
Häte auch genauso aus dem Auto heraus fotografiert sein können. Wie Marcus schon schrieb merkt man da nichts von einem gemieteten Ansitz.
Der Bewegungsablauf ist auch sehr schön. Der Rest, Licht etc. stimmt eh.
Von daher Gratulation zum Bild und vor Allem für das tolle Erlebnis. Muss ja ne großartige Nacht gewesen sein :)
Sebastian

Caroline
19.04.2018, 21:53
0

Hallo zurück,
die Bären haben sich natürlich an die Verstecke gewöhnt, sie leben dort wild in den natürlichen Wäldern und der finnisch russischen Wildnis. Es gibt dort keine Zäune oder Begrenzungen. Sie kommen und gehen also wie es ihnen gefällt. Auf dem Weg dort hin wurde ich von einem Guide erst mit dem Geländewagen und dann zu Fuß zum Versteck in ein natürliches und wildes Sumpfgebiet geführt. Mit vorherigen Verhaltensregeln, ohne Garantie etwas zu sehen und ohne Netzempfang. ;-)
Ich hatte vorher auch Bedenken ob es mir vielleicht wie Zoofotografie vorkommt und das Erlebnis vielleicht „kaputt“ macht. Aber wie schon gesagt, die Verlockung war zu groß und die Nacht war sehr aufregend und manchmal schlug mir das Herz vor Aufregung auch bis zum Hals. Meine Befürchtungen haben sich also nicht bestätigt.
Für mich hat es sich definitiv gelohnt und diese Nacht werde ich nicht vergessen.
P.S.: Danke für die Kommentare.
Herzliche Grüße Caroline

Werner Hahn
23.04.2018, 12:49
0

Ein sehr schönes Bärenbild. Das Erlebnis kann man sich nicht entgehen lassen. Hübsch, wie er sein Hinterbein zeigt.
Gruß Werner

Kommentieren

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Feedback zum Foto

2
schöne Farben
2
besonderes Motiv
2
richtige Belichtung
2
natürliche Farbwirkung
2
schönes Licht
2
gute Bildbeschreibung
2
gute Schärfe
1
natürlicher Kontrast
1
insgesamt sehr natürliche Wirkung
1
schwierige Verhältnisse gut bewältigt

Ähnliche Bilder