Zurück zur Fotogalerie

Tieffliegender Rehbock

Eigentlich war ich mit einem befreundeten Ornithologen dabei, den Brutplatz der Wiesenweihe in einem Weizenfeld zu lokaliseren, damit zum einen der Bauer informiert werden kann und zum anderen, um die Gelegegröße zu notieren.
Da schoss auf einmal ein Rehbock an uns vorbei - keine Ahnung, vor was er auf der Flucht war... wir können es nicht gewesen sein, denn dann wäre er ja von uns weg gesaust. Egal, ich habe mich über die Beobachtung gefreut und noch mehr darüber, dass die spontanen Fotos was geworden sind.
Ich habe auch ein Beweisfoto einer besonderen Fähigkeit des Bockes, für die ich selbst noch eine Weile trainieren werden muss: im vollen (Hürden-)Lauf mit der Zunge in der Nase bohren!

Kreier - Hochgeladen am 2019-05-11 14:00:40

Aufnahmedaten

Aufnahmeort: -
Zeitpunkt der Aufnahme: 10.05.2019 16:35:38
Kamera: E-M1MarkII
Belichtungszeit: 1/1250s
Blende: F/4
Brennweite: 300mm
ISO-Empfindlichkeit: 500
Klicks:136

Bewertung

Noch nicht genügend Bewertungen

Von 7 Community-Mitgliedern angeklickt
0 mal als Lieblingsbild gespeichert

Schlagworte / Tags

reh - rehbock - rotwild

Feedback zum Foto

1schwierige Verhältnisse gut bewältigt
1richtige Belichtung
1insgesamt sehr natürliche Wirkung
1gute Schärfe
1klare Bildaufteilung

Kommentare

Werner Hahn, 2019-05-16 14:07:40

Bei solchem Spontanfoto noch so viel Schärfe auf dem Objekt. Das ist schon bemerkenswert.
Viele Grüße
Werner

Kreier, 2019-05-26 08:58:32

Danke für den Kommentar, Werner. Ich habe mich auch gefreut, dass die Aufnahmen trotz Überrumpelung was geworden sind - bei meiner Kamera habe ich mir eine Voreinstellung für fliegende Vögel gebastelt, auf die ich schnell gewechselt habe. Noch schnell die Belichtungskorrektur hingekurbelt, der Rest hat für den Rehbock gepasst.
Viele Grüße, Michael

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.